Hotel Stadthaus Arnstadt

– Übernachten im Denkmal

Die Gebäude am Pfarrhof 1 gegenüber der frühgotischen Barfüßer- oder Oberkirche blicken auf eine bewegte Geschichte zurück:

Das Fachwerkhaus mit seiner Bohlenstube, der Schwarzküche und dem großartigen Gewölbekeller datiert von 1582. Der gräfliche Kalkschneider Burkhardt Röhl, der Anfang der 1640er Jahre Taufe, Kanzel und Altar der Oberkirche schuf, war in der Folge Eigentümer des heutigen Stadthauses Arnstadt.

Ebenso Johanna Elisabeth von Schwarzburg, die jüngste Schwester des kunstsinnigen Fürsten Anton Günters II., der Johann Sebastian Bach als Organist in Arnstadt anstellte. Johanna Elisabeth erweiterte und veränderte ab 1697 das Gebäude.

Der nächste Eigentümer war ab 1720 Johann Christoph Olearius, Prediger an der Neuen Kirche während Bachs Arnstädter Zeit und später Superintendent. Olearius, Verfasser der Historica Arnstadiensis war zudem ein begeisterter Historiker, Numismatiker und Sammler von Raritäten und Lutherdrucken. Er verwandelte das Fachwerkhaus, das nach seinem Tod 1747 an seinen Sohn Johann Christian überging, in eine barocke Wunderkammer. Seine großartige Bibliothek vermachte er der Oberkirche.

Nachdem der Pfarrhof 1 später zwei Jahrzehnte als Mädchenschule gedient hatte und die Sparkasse/der Sparvereins mit ihren Mitgliedern hier die ersten Bankgeschäfte abwickelte, wurde das Gebäude ab 1870 von Julius Möller als Handschuhmanufaktur genutzt, dieser Funktion diente auch das 1903 entstandene benachbarte Fabrikgebäude. Die Produktion wurde erst 1990 eingestellt, es folgten 15 Jahre Leerstand und Verfall.

Ab 2005 erfolgte ein Teilabriß. Seit 2007 wurden die Gebäude behutsam saniert. Bereits in dieser Anfangsphase haben die Bauherren und ihre Handwerker den Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bekommen: Detlef Schlegel und sein Team, Holzbau Kaulsdorf, für die Zimmermannsarbeiten/Statik, der Tischler Jörg Mämpel für Türen und Fenster. Ein erst später hinzugekommener herausragender Handwerker ist unser Lehmbauer Peter Multhauf.

°°°

Hotel Stadthaus Arnstadt Übernachten im Denkmal

Pfarrhof 1 // 99310 Arnstadt

Telefon 0049 (0) 3628 58 69 99 1 mail info@stadthaus-arnstadt.de

WILLKOMMEN // HOTEL // GENIESSEN // BILDER // TAGEN Seite folgt // ARNSTADT // JOHANN SEBASTIAN BACH

HOTEL //// ZIMMER  //  GENIESSEN //// TAGEN  // ARNSTADT /

BILDER_// Kontakt|Impressum______________________  ___J. S. BACH  //  KULTUR  //  NATUR  //  SPORT                                       

HOTEL //// ZIMMER  //  GENIESSEN //// TAGEN  // VERWEILEN IN ARNSTADT

BILDER // GESCHICHTE // PREISE // Kontakt|Impressum |AGB          J. S. BACH // KULTUR // NATUR // SPORT                                    

IMPRESSUM

www.stadthaus-arnstadt.de

www.uebernachten-im-denkmal.de

www.hotelarnstadt.de

www.arnstadthotel.de


AGB zum Download.pdf


Für den Inhalt verantwortlich

Hotel Stadthaus Arnstadt

Übernachten im Denkmal

EGG Judith Rüber und Dr. Jan Kobel

Pfarrhof 1 // 99310 Arnstadt

Telefon 0049 (0) 3628 58 69 99 1 info@stadthaus-arnstadt.de

Steuernummer 154/157/42409


© Webdesign,Texte, Fotografie

Judith Rüber und Jan Kobel


Urheberrecht

Alle Informationen, Grafiken, Layouts und Bilder, die auf diesen Internetseiten zu finden sind, unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne die schriftliche Genehmigung von Hotel Stadthaus Arnstadt bzw. der angegebenen Urheber verwendet oder vervielfältigt werden. Markennamen, Produktnamen und Logos sind Marken bzw. eingetragene Marken der jeweiligen Eigentümer.


Haftungsauschluss

Gemäß § 5 Abs.1 TDG ist der Sitebetreiber ausschließlich für die eigenen Inhalte verantwortlich. Diese sind mit größter Sorgfalt erhoben und werden regelmäßig aktualisiert. Für sich trotzdem eingeschlichene Fehler oder kurzfristige Änderungen kann keine Gewähr übernommen werden. Für externe Links wird keine Haftung übernommen.